.et_fixed_nav #logo { max-height: 200px; } .et-fixed-header #logo { max-height: 160px; }

Spannende Spiele, gemütliches Beisammensein, gut gelaunte Gäste, dies alles vereint an einem Ort -der „Krummhardter Ortsmitte“

Pünktlich zum eigentlichen Start um 10.00 Uhr ging ein Landregen über die Krummhardter Ortsmitte nieder, doch schon bald zeigte sich der blaue Himmel und die 12 Teams kämpften in 3 Gruppen für die Qualifikation zur Zwischenrunde. Um die Zeitspanne klein zu halten, wurde bis 9 Siegpunkte gespielt; spannende Kämpfe prägten das Bild, die Zuschauer am Spielfeldrand fieberten mit, feuerten an. Nach knapp 3 Stunden Spielzeit standen die 6 Mannschaften für die Zwischenrunde fest – überraschend kamen die Titelverteidiger „Drebbelschänder“ nicht weiter. In zwei spannenden Fights kämpften die Newcomer „Geyergirls“ heimliche Favoriten wie „die Michls“ und „die Nebenbouler“ nieder und zogen damit ins Endspiel ein. In der zweiten Gruppe setzten sich „die mit ‚m Bart“ gegen ihre beiden Kontrahenten „hau weg das Ding“ und „die Auserwählten“ durch. Heiß umkämpft war das Spiel um den dritten Platz, bei dem „hau weg das Ding“ mit Heide Scharpf und Peter Schuh einen knappen Sieg über „die Nebenbouler“ Ingo Weiss und Jogi Aulehla erringen konnten. Mit Spannung erwartet wurde das Finale der „Geyergirls“ mit Anita und Sarah Geyer gegen „die mit ´m Bart“ (Hans Hallwachs und Ursus Maier). Mit etwas Glück und viel Erfahrung konnten die Männer souverän gewinnen und den 1. Preis in Form einer Holzschatulle mit französischen Köstlichkeiten aus der Hand des 1. Vorsitzenden Rainer Geyer entgegennehmen.
Bei strahlendem Sonnenschein und einer gemütlichen Hocketse ging ein entspannter Tag zu Ende. Ein herzliches Dankeschön gilt allen fleißigen Helfern für das gute Gelingen. Ein besonderer Dank gilt den vielen Kuchenbäckerinnen, die wieder Köstliches aus dem Backofen gezaubert haben!