.et_fixed_nav #logo { max-height: 200px; } .et-fixed-header #logo { max-height: 160px; }

Auch im Januar gabs heiße Kämpfe….

1. Winter-Bouleturnier in Krummhardt
Zum ersten Mal veranstaltete der Kulturverein Krummhardt ein Winterbouleturnier auf der Boulebahn in der Krummhardter Ortsmitte. Bei wechselhaftem Nicht-Winterwetter mit Sonnenschein, aber zum Teil auch heftigen Windböen kämpften 12 Teams in 3 Gruppen für die Qualifikation zur Zwischenrunde. Um die Zeitspanne klein zu halten, wurde bis 9 Siegpunkte gespielt. Spannende Kämpfe prägten das Bild, die zahlreichen Zuschauer am Spielfeldrand feuerten ihre Favoriten an und konnten sich gleichzeitig mit Glühwein, Punsch und heißen Roten aufwärmen. Nach gut 3 Stunden Spielzeit standen die 6 Teams für die Zwischenrunde fest. In der Gruppe 2 zogen recht schnell die „Sautreiber“ ins Endspiel ein, während es in der Gruppe 2 spannender zuging und im entscheidenden dritten Spiel die „M + M’s“ auch ins Finale einzogen. Beim Spiel um Platz 3 standen sich dann die „Nebenbouler“ und die „Geyergirls“ gegenüber.
Obwohl die beiden Endspiele dann bis 13 Punkte und auf dem ganzen Platz ausgetragen wurden, gingen diese schneller und weniger spannend zu Ende als die vorigen Partien. So siegten die „Nebenbouler“ (Ingo Weiss und Jogi Aulehla) mit ihrer erfahrenen Taktik gegen die „Geyergirls“ (Anita und Sarah Geyer) und konnten den 3. Platz auf dem Siegertreppchen für sich beanspruchen. Im Finale standen sich die „M + M’s“ (Michi Hallwachs und Manuel Dorn) und die „Sautreiber“ (Stefan Seidel und Karl Wehler) gegenüber. Letztere entschieden das Spiel dann souverän für sich und konnten den 1. Preis in Form eines „Besa-Gutscheins“ und zwei Flaschen Schnaps aus den Händen des 1. Vorsitzenden Rainer Geyer entgegen nehmen.
Bei dann doch kühler werdenden Temperaturen ging ein entspannter und kurzweiliger Tag zu Ende.