.et_fixed_nav #logo { max-height: 200px; } .et-fixed-header #logo { max-height: 160px; }

Beim diesjährigen Sommerbouleturnier, das der Kulturverein Krummhardt auf der Boulebahn in der Ortsmitte am vergangenen Sonntag veranstaltete, traten 15 Zweierteams bei sommerlichen Temperaturen gegeneinander an.

Spannend konnte es allemal werden, denn acht „neue“ Teampaarungen wollten Ihr Können unter Beweis stellen und den „alten Hasen“ Paroli bieten.
In drei Gruppen kämpften die Teams für die Qualifikation zur Zwischenrunde, in den Vorrunden wurde die Bahn halbiert und parallel jeweils bis 9 Siegpunkte gespielt. Nach sechs Stunden und spannenden Begegnungen, bei denen oft das Maßband herhalten musste und es um Millimeter ging, standen die 6 Mannschaften für die Zwischenrunde fest. Erstmals musste ein Entscheidungsspiel über das Weiterkommen ausgetragen werden, da zwischen „Les Sauvignons“ und „Die Nachzügler“ Punkt- und Wurfdifferenz-Gleichheit herrschte. Überraschend mussten die Vorjahresssieger „Die Nachzügler“ (Ernst Lutz und Horst Schäfer) dann die Segel streichen.
Spannend ging es in der Gruppe 2 her, wer in die Finalrunden einzieht. Alle drei Teams fuhren jeweils einen Sieg ein und am Ende entschied nur die Differenz der erzielten Punkte. So zogen „Die lahmen Enten“ (Rolf Doll und Dieter Unrath) ins Finale ein und trafen dort auf „Die mit’m Bart“ (Stefan „Ursus“ Maier und Hans Hallwachs), die nach zwei Siegen in der Zwischenrunde souverän das Finale erreicht hatten.
Beim Spiel um Platz 3 wurde auf dem gesamten Platz und bis 13 Siegpunkte gespielt. Nach einem Rückstand konnten die Newcomer „Les Sauvignons“ (Michael Kempa und Michael Schwab) gegen „70 Double D“ (Thomas Dimter und Michael Daur) nochmals kurz aufholen, verloren dann aber nach einem fulminanten Entscheidungswurf von Michael Daur doch noch deutlich mit 13:6. Somit sicherten sich „70 Double D“ den Platz auf dem Siegertreppchen. Beim Finale lief Stefan „Ursus“ Maier zur Höchstform auf und konnte fast jedes Mal seine Kugel neben das „Schweinchen“ platzieren, was am Ende zusammen mit Hans Hallwachs den 13:5-Sieg von „Die mit’m Bart“ gegen „Die lahmen Enten“ bedeutete. Die strahlenden Sieger stellten sich schließlich den Fotografen fürs Siegerfoto.
Bei strahlendem Sonnenschein ging mit einem tollen Turnier und einer gemütlichen Hocketse ein entspannter Tag zu Ende. Ein herzliches Dankeschön gilt allen fleißigen Helfern sowie den vielen Kuchenbäckerinnen. Mehr Infos und Fotos zum Turnier unter www.kulturverein-krummhardt.de

Es spielten:
1. Platz: Die mit’m Bart (Stefan „Ursus“ Maier / Hans Hallwachs)
2. Platz: Die lahmen Enten (Rolf Doll / Dieter Unrath)
3. Platz: 70 Double D (Thomas Dimter / Michael Daur)
4. Platz: Les Sauvignons (Michael Kempa / Michael Schwab)
5. Platz: Rauschkugla (Uwe Spengler / Michael Weber)
6. Platz: Höllische Nachbarn (Rita Schneider-Maier / Lukas Rayer)
7. Platz: Durstlöscher: Martin und Rainer Geyer
8. Platz: Kieselsteine (Armin Kiesel / Kai Spachmann)
9. Platz: Die Nachzügler (Ernst Lutz / Horst Schäfer)
10. Platz: Geyergirls (Sarah und Anita Geyer)
11. Platz: Graue Wölfe (Andrea Weing / Peter)
12. Platz: Die standhaften Elche (Heide und Dieter Scharpf)
13. Platz: Pfundskerle (Andreas Kotschner / Klaus Bäder)
14. Platz: Die jungen Wilden (Katrin Geyer / Tina Bäder)
15. Platz: Die Looser (Eva und Johannes Vogl)