.et_fixed_nav #logo { max-height: 200px; } .et-fixed-header #logo { max-height: 160px; }

Die Organisatoren des Krummhardter Wochenendes lächelten am Samstagabend zufrieden: zeigte sich doch Petrus als Lindenfan und ebenso als Anhänger der Rock- und Popmusik, denn pünktlich zur Lindeneinweihung hatte er die dunklen Gewitterwolken vertrieben un

Gestrahlt haben an diesem Abend aber auch die beiden Linden in der Krummhardter Ortsmitte, die durch Lichtstrahler in grün und orange angestrahlt wurden und besonders der alten Linde mit dem Kriegerdenkmal ein mystisches Aussehen verlieh.
Währenddessen hörten im Zelt auf der Boulebahn gut 250 begeisterte Besucher dem Akustik-Cover-Duo „zwei!“ aus Kirchheim/Teck bei der vom Kulturverein Krummhardt veranstalteten Folkscheuer zu.
Raphael Lindeke und Jörg Weigele verstanden es hervorragend, mit ihrem Gitarrenspiel zu Klassikern der Pop- und Rockgeschichte das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Die beiden wechselten dabei von balladengeschwängerten Klassikern wie „Stairway to Heaven“ von Led Zeppelin, „Stand by me“ von Sam Cooke oder „Wish you were here“ (Pink Floyd) hin zu aktuellen Songs wie „Let her go“ (Passenger) oder „All of me“ (John Legend), das spontan auf Wunsch des Publikums ins Programm eingebaut wurde. Die unkomplizierte, sympathische Art des Duos kam bei den musikbegeisterten Gästen an, verstanden sie es doch, in die verschiedensten Genres der Musikgeschichte einzutauchen und diese gekonnt zu covern. Bei Neue-Deutsche-Welle-Titeln aus den 80ern wie „Major Tom“ von Peter Schilling sangen die Zuhörer ebenso begeistert mit wie bei „Westerland“ (die Ärzte) oder bei „Über den Wolken“ von Reinhard Mey. Man merkte den beiden Gitarristen ihren Spaß und ihren Esprit beim Musikzieren an und dieser Funke sprang auch auf das Publikum über. So wurden „zwei!“ erst nach mehreren Zugaben in den späten Krummhardter Nachthimmel entlassen.