.et_fixed_nav #logo { max-height: 200px; } .et-fixed-header #logo { max-height: 160px; }

12 Teams traten in diesem Jahr beim traditionellen Sommerbouleturnier, das der Kulturverein Krummhardt auf der Boulebahn in der Ortsmitte am vergangenen Sonntag veranstaltete, gegeneinander an.

Das Wetter war entgegen aller Prognosen sommerlich warm, ein halbstündiger Regenschauer wurde zum Ausruhen genutzt. In drei Gruppen kämpften die Teams für die Qualifikation zur Zwischenrunde. Nach zahlreichen spannenden Begegnungen standen um kurz nach halb 3 die 6 Mannschaften für die Zwischenrunde fest. Überraschend mussten Favoriten wie „Die mit m Bart“ oder die Vorjahresdritten „Gänsfriddl“ bereits nach der Vorrunde die Segel streichen. Spannend ging es in der Gruppe 1 her, wer in die Finalrunden einzieht. Alle drei Teams fuhren jeweils einen Sieg ein und am Ende entschied nur die Differenz der erzielten Punkte. So zogen „Die Nachzügler“ (Ernst Lutz und Horst Schäfer) ins Finale ein, während „Die standhaften Elche“ (Heide und Dieter Scharpf) zum Spiel um Platz 3 antraten.
In der Gruppe 2 zog das Team „Jogis Jungs“ (Tim und Jogi Aulehla) mit zwei Siegen souverän ins Finale ein. „Die lahmen Enten“ (Dieter Unrath und Rolf Doll) setzten sich gegen die „Drebbelschänder“ (Hartmut Wachter und Jack Jäger) durch und durften sich über ein Weiterkommen freuen.
Beim Spiel um Platz 3 wurde bis 13 Punkte gespielt. Den 3. Preis in Form eines Einkaufsgutscheins des Lobenroter Hofs, einer Urkunde und einer Flasche Sekt konnten sich „Die lahmen Enten“ sichern, nachdem sie in einem spannenden Spiel gegen „Die standhaften Elche“ mit 13:6 gewannen. Die Finalteilnehmer wurden ihrer Leistung gerecht – beide Teams lagen lange Zeit gleichauf. Unter dem Beifall der Zuschauer konnten sich „Die Nachzügler“ am Ende mit 13:9 gegen “Jogis Jungs“ durchsetzen und freuten sich über Ihren Gewinn! Die strahlenden Sieger stellten sich schließlich den Fotografen fürs Siegerfoto. Bei strahlendem Sonnenschein ging mit einem tollen Turnier und einer gemütlichen Hocketse ein entspannter Tag zu Ende. Ein herzliches Dankeschön gilt allen fleißigen Helfern sowie den vielen Kuchenbäckerinnen.

Es spielten:
1) Die Nachzügler – Ernst Lutz und Horst Schäfer
2) Jogis Jungs – Tim und Jogi Aulehla
3) Die lahmen Enten – Dieter Unrath und Rolf Doll
4) Die standhaften Elche – Heide und Dieter Scharpf
5) Die Bambouler – Ingo Weiß und Gerd Fischer
6) Die Drebbelschänder – Hartmut Wachter und Jack Jäger
7) Die mit m Bart – Stefan „Ursus“ Maier und Hans Hallwachs
8) Team Spontan – Rainer Geyer und Andreas Kotschner
9) D’Schanbächer – Klaus Geyer und Erhard Rühle
10) Geyergirls – Sarah und Anita Geyer
11) Gänsfriddl – Bärbel Schneider und Rita Schneider-Maier
12) Jacky Terminator – Thommi Dimter und Marc Schweizer