.et_fixed_nav #logo { max-height: 200px; } .et-fixed-header #logo { max-height: 160px; }

Besser hätte das Wetter beim Elfmeterturnier des ASV Aichwald am vergangenen Samstagabend nicht sein können: blauer Himmel, strahlender Sonnenschein und ein bestens präparierter Rasenplatz!

24 Mannschaften hatten sich zum schon traditionellen Turnier gemeldet, bei dem nur Elfmeter geschossen werden. Teamvoraussetzungen: keine Profis und es muss mindestens eine Frau mitspielen.

Auch dieses Mal nahm der Kulturverein Krummhardt wieder mit einer Mannschaft am Turnier teil und konnte sich nach vier Vorrunden für die Zwischenrunde qualifizieren. Gegner in der Zwischenrunde waren „Eintracht Prügel“, die gleich den ersten Elfmeter gegen Oliver Hirschke verwandelten und auch ihren zweiten Elfer im Netz versenken konnten, während beim Kulturverein etwas Pech mitspielte und die ersten beiden Elfer vom Torwart gehalten wurden. Hoffnung keimte auf, als bei „Eintracht Prügel“ ein Elfer verschossen wurde, aber am Ende musste sich der Kulturverein mit 4:2 geschlagen geben.
Am Ende des Turniers erhielten die Spieler um Trainerin Heide Scharpf für den neunten Platz einen Pokal aus den Händen von Max Schmid, einem der Turnierleiter des Elfmeterturniers.

Herzlichen Glückwunsch den Spielern: Steffen Wahr, Kevin Hirschke, Lea Glocker, Martin Pürschul, Michael Daur (hinten, v.l.n.r.), Trainerin Heide Scharpf, Oliver Hirschke und Werner Bäder (vorne, jeweils v.l.n.r.).

Ein Dankeschön gilt dem ganzen Team des ASV für die Organisation des Elfmeterturniers und vor allem den zahlreichen Kulturverein-Fans für die lautstarke Unterstützung!